FREIGEIST


Tomorrow comes, sorrow becomes his soulmate



Diese Leere holt mich wieder ein. Nicht wegen ihm, das ist schonmal gut. Gestern noch war alles gut. Die Welt war schön, ich war schön. Wunderschön. Weil sich zwei um mich stritten. Was mich hätte scharmerfüllt machen sollen, machte mich mächtig stolz. Ist es nicht so, dass man sich toller vorkommt, je mehr man geachtet, beachtet und angeschmachtet wird? Die Situation war nicht wichtig, die Typen auch nicht. Wichtig war nur mein Selbstwertgefühl. Es ist ein komischer Umstand, dass uns gerade so Banalitäten wieder den Glauben geben, dass wir strahlen.
Ich strahle nicht mehr, leider. Diese Sonntagsleere kam heute schon Samstag. Nicht nur, weil meine Eltern mit mir stritten. Auch wegen James Blunts Musik, dem Schnee, dem Film Engel + Joe und dem leeren Handydisplay. Nach diesem Höhenflug der Beachtung, komme ich mir auf einmal wieder klein und unwichtig vor. Wie in einer Achterbahn.
Ich fühl mich leer und voll zugleich. Als müsste ich das Nichts erbrechen. Wie kann es sein, dass man von 100 wieder auf 0 fällt? "Ruft er nicht an?" - Warum weiß er so genau was fehlt? Die ganzen Er's. Vielleicht sollte ich darüber irgendwann mal Klarheit schaffen.
Um den Ganzen etwas mehr Sinn und Verstand zu geben: Kann einem denn die Liebe so sehr fehlen? Von jetzt auf gleich, wie ein Faustschlag ins Gesicht? Wo es doch eigentlich keinen Sinn macht, denn sie verflüchtigt sich ja nicht. Ist nur gerade nicht da. Oder geht es um Beachtung? Ich predige mir, Liebe macht keinen Sinn. In der Phase in der ich bin, da passt sie nicht auch noch rein. Und doch erfüllt mich dieser ganze Mist nicht mehr.
Kennt ihr diese Leere, die einen auf einmal anspringt?
19.12.09 22:55
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


zurken / Website (23.12.09 19:06)
Wenn die Sonntagnachmittage sich über Monate hindehnten, brauchten wir tausend Augen für unsere heimlichen Tränen, meilenlange Fingernägel, an denen wir kauen könnten. Das Weltall, verwandelt in einen Sonntagnachmittag: das ist die Definition der Langeweile – und der Untergang des Weltalls.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen































































































































Gratis bloggen bei
myblog.de